Rheinland-Pfalzmeisterschaft 2022 U14-U18 auf Burg Stahleck

 

Vom 19.04 bis 23.04 fand die diesjährige Rheinland-Pfalz Meisterschaft auf Burg Stahlbeck in Bacharach statt. Am Dienstag startete pünktlich um 14:00 Uhr die erste Runde, mit insgesamt 52 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich auf die 5 Turniere verteilten. Die U14w spielte ein Rundenturnier mit 5 Runden. Die U16w und U18w spielten ein gemeinsames Rundenturnier und die Altersklassen U14, U16 und U18 jeweils ein Schweizerstystemturnier mit 7 Runden.

 

 

Die Siegerehrung begann mit der Siegerehrung des Tandemturniers, welches am spielfreien Nachmittag stattfand. Insgesamt nahmen 20 Teams daran teil. Sieger wurde das Team EL Cubanito mit 17 Siegen aus 19 Runden vor dem Team Autistikus Maximus (16 Siegen) und dem Team Kreshnik (14 Siegen).

 

 

Anschließend folgten die Siegerehrungen der diesjährigen RLP-Meisterschaften.

 

Da RLP dieses Jahr 3 Plätze für die Deutsche Meisterschaft U14 hat, hatten einige Spieler vor der letzten Runde noch Hoffnung auf die Qualifikation. Einen der drei Plätze hatte bereits Fabian Mader sicher. Vor der Schlussrunde lag er einen halben Punkt vor Oskar Vranck (U12). Oskar Vranck verlor gegen Michael Schreidl, der sich mit 4,5 Punkten noch Hoffnungen auf die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft machen konnte. Da Oskar Vranck verlor, reichte Fabian Mader ein Remis, welches er gegen Finn Trenz erzielte. Damit war klar, dass Fabian Mader neuer RLP-Meister ist. Die Spieler auf den Plätzen 2 bis 5 hatten alle 4,5 Punkte. Nun musste die Feinwertung entscheiden, wer die übrigen 2 Plätze für die Deutsche Meisterschaft erhält. Auf Platz 2 landete Oskar Vranck und auf Platz 3 Nikita Weber. Da Oskar Vranck sich bereits für die Deutsche Meisterschaft U12 qualifiziert hatte, darf Michael Schreidl Platz 4 sich über den dritten Qualifikationsplatz freuen. Für Finn Trenz reichte es ganz knapp auf Grund der schlechteren 2ten Feinwertung nicht.

 

 

In der U14w lag vor der Schlussrunde Franziska Herbel einen halben Punkt vor Katja Steinlechner. Franziska musste sich Dzvinka Gyácsok geschlagen geben. Katja Steinlechner konnte ihre Partie gegen Pauline König gewinnen und wurde nach Platz 2 im letzten Jahr RLP-Meisterin mit 3,5 Punkten. Jennifer Kern konnte ihre Partie gegen Finja Plaumann gewinnen und schob sich auf Grund der besseren Feinwertung noch an Franziska Herbel vorbei.

 

 

In der U16 lag Matteo Metzdorf vor der Schlussrunde einen halben Punkt vor Julian Behr, der ein sehr starkes Turnier gespielt hat. Matteo Metzdorf (6 Punkte) konnte seine Partie gegen Elias Colditz gewinnen und kürte sich somit zum neuen RLP-Meister. Julian Behr (5,5 Punkte) siegte gegen Riyanna Müller und festigte somit Platz 2. Platz 3 ging an Wadim Heß (4,5 Punkte).

 

In der U16w war es spannend bis zum Schluss. Die Meisterschaft musste im Fernduell zwischen Gaya Sarian und Clara Yumi Kanno entschieden werden. Gaya Sarian spielte gegen Samira Schotthöfer und Clara Yumi Kanno gegen Johanna Richter. Clara Yumi Kanno gegen Johanna Richter. Clara Yumi Kanno musste sich gegen Johanna Richter gerschlagen geben. Dadurch reichte Gaya Sarian ein Remis, welches sie sich auch erspielen konnte. Somit stand Gaya Sarion als neue RLP-Meisterin U16 fest.

 

In der U18w war es ebenfalls spannend bis zum Schluss. In der letzten Runde spielte Karoline Gröschel gegen Lena Kalina. Wer dieses Duell gewinnt, ist RLP-Meisterin. Im Falle eines Remis gäbe es ein Stechen. Nach 42 Zügen konnte Karoline Gröschel die Partie für sich entscheiden und ist damit neue RLP-Meisterin mit 6 Punkten. Für Lena Kaline wurde es der 3. Platz, da sich Mariya Anissimova durch ihren Sieg in der letzten Runde, auf Grund der besseren Feinwertung, noch an ihr vorbei schob.

 

 

Eine Runde vor Schluss führte mit einem halben Punkt David Musiolik das Feld der U18 an. Der direkte Verfolger Paul Hinrichs gewann seine Partie gegen Alexander Kern. Somit musste David Musiolik seine Partie gegen Niklas Leyendecker gewinnen. Dies gelang ihm. David Musiolik konnte mit 6,5 Punkten seine Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Platz 2 ging an Paul Hinrichs (6 Punkte) und Platz 3 an Jan Boder (5,5 Punkte).

 

 

Wir gratulieren allen RLP-Meisterinnen und RLP-Meistern 2022 und wünschen ihnen viel Erfolg bei der Deutschen Meisterschaft im Juni!

 

 

 

 

 

 

 

 

Nächste Termine

Rheinhessisches Jugendopen 2022
Donnerstag, 26 Mai
bis Sonntag, 29 Mai
Kadertraining (Vor Ort)
Samstag, 18 Juni
16. Ketscher Jugendopen 2022
Samstag, 25 Juni